Berufswelten von Ingenieurinnen und Ingenieuren vorherige nächste
Chemie- und Pharmaindustrie
      Technik, damit die Chemie stimmt
Bild von Berufswelt  

Nahrung, Gesundheit, Kleidung, Bauwesen, Verkehr, Wasserversorgung, Recycling von Stoffen etc sind ohne chemische Produkte und Prozesse nicht vorstellbar. Während Chemikeren die Eigenschaften und Verhaltensweisen von Molekülen untersuchen und mit diesem Wissen neue Moleküle herstellen, sorgen Chemie- und Verfahrensingenieurinnen dafür, dass diese anschliessend auf industrieller Stufe genutzt werden können. Dazu planen, bauen und betreiben sie Modellanlagen, in denen Verfahren oder Teile eines Verfahrens systematisch ausgearbeitet werden. Anschliessend werden diese Verfahren und die dafür notwendigen Apparate und Dimensionierungsmethoden weiterentwickelt, um schliesslich in einer Anlage umgesetzt zu werden. Chemie- und VerfahrensingenieurInnen sind zudem in der Überwachung und Einhaltung von Umweltbestimmungen und Sicherheitsstandards tätig oder planen den gesamten Materialfluss innerhalb von Anlagen. Zudem klären sie Probleme von Kunden, erarbeiten Lösungen für diese Probleme, führen Verkaufsgespräche und unterbreiten Angebote.

Ingenieure der Verfahrenstechnik und Chemie bieten sich Aufgabenfelder in den verschiedensten Industriezweigen: neben der chemischen Industrie arbeiten sie in Raffinerien, in der Zement- und Baustoffindustrie, in der Gummi- und Lebensmittelindustrie oder in der keramischen Industrie. Zudem sind sie in der Verwaltung und in öffentlichen Ämtern sowie an Hochschulen und Forschungseinrichtungen tätig.

  IngCH Home Top